Termine

Do 1.Oktober 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
Sa 3.Oktober 00:00
Besuch in Gravelines
So 4.Oktober 00:00
Besuch in Gravelines

Archiv

Powered by mod LCA

Am Donnerstag wurden die Boote abgeriggert, am Freitag verladen. Hagen fuhr den Hänger nach Eberbach und zurück, ein Vorteam bliebt gleich vor Ort zum Aufriggern. Übernachtet wurde beim Griechen gegenüber, lecker Abendessen mit Ouzo und Retsina inbegriffen.
Am Samstag trudelten die Teilnehmer aus Mannheim und Worms mit der Bahn ein und unsere kleine Flotte bestehend aus Karl-Engelbach (4x), Schüssler (3x) und Schlebach (3x) legte ab bei schönstem Sonnenschein.

Pause in Hirschhorn
Pause in Hirschhorn (Foto: Gregor Hess)

An der ersten Schleuse „Hirschhorn“ mussten wir etwas warten und nutzten dies für ein gemeinsames Frühstück (mit Abstand).

Attachments:
Download this file (WaFa_Eberbach-Worms_2020_fTN.pdf)WaFa_Eberbach-Worms_2020_fTN.pdf[Fahrtenbeschreibung]109 kB

Der Wormser Ruderer Joel Henny hatte sich eigentlich dieses Jahr auf seine erste Teilnahme an den deutschen Juniorenmeisterschaften U17 gefreut. Dieser Plan wurde für ihn, genau wie für alle anderen deutschen Ruderer und Newcomer, durch eine weltweite Pandemie durchkreuzt. Trotz allem blieb für unseren Ruderer ein erster bundesweiter Vergleich nicht ganz aus, da am letzten Augustwochenende die nationalen Ranglisten der U17 und U19 Ruderer in Hamburg ausgefahren wurden.


Joel Henny in Hamburg (Foto: Lukas Schambach)

Nachdem durch den DRV und die Regattaleitung in Duisburg die Durchführung der U23 EM im Herbst bestätigt wurde, stellten die Bundestrainer in hastiger Überlegung eine deutschlandweite Ergometer Ausscheidung, sowie eine darauf aufbauende Qualifikationsregatta in Hamburg zusammen. Für den Lgw Senior B Lukas Schambach war dies einmal wieder eine Möglichkeit, seine Leistung unter Wettkampfbedingungen zu testen.

Wieder mal ein Bericht, der ohne Corona nicht nötig gewesen wäre. Aber diesmal tatsächlich mit positivem Hintergrund. Nachdem für die Hauptsaison 2020 alle Regatten bis hin zur Deutschen Meisterschaft Ende Juni abgesagt wurden, war die Enttäuschung der Sportler natürlich nicht zu klein. Immerhin wäre es für einige die erste Teilnahme an den Meisterschaften überhaupt gewesen. Davon abgesehen gilt es natürlich besonders für die jungen Sportler Rennerfahrung zu sammeln um in den kommenden Jahren diese vernünftig bestreiten zu können.

Foto: Lukas Schambach

Groß war die Enttäuschung, als Anfang 2020 schon langsam bekannt wurde, dass vermutliche alle Regatten, große sowie kleine, in der Hauptsaison ausfallen werden. Noch größer war die Enttäuschung als später auch noch nach und nach die Herbstsaison abgesagt wurde.

Foto: Lukas Schambach