Termine

Keine Termine

Archiv

Powered by mod LCA

Schon letztes Jahr unser Saisonabschluss: die Regatta des Waginger Rudervereins. 18 km sind zu rudern, mit jeweils einer Schleife im Waginger und im Tachinger See. Die Anfahrt ist nicht ganz ohne, Waging liegt in der Nähe des Chiemsees kurz vor der österreichischen Grenze, aber immerhin waren wir ja Titelverteidiger von letztem Jahr. Anfahrt also am Freitagnachmittag, gelingt trotz dem nahenden langen Wochenende erstaunlich gut und gegen 18 h sind wir in Bergen, wo wir das schon von letztem Jahr bekannte Hotel beziehen. Auch in der gastronomischen Szene kennen wir uns inzwischen aus, ein Tisch für 11 Personen beim "Chiemseefischer" ist für uns reserviert. Die Renntaktik (im wesentlichen "immer 10 Dicke mehr als die Gegner") wird besprochen, schöne Lokalität.

Fotos: Jürgen Stephan

Das Wormser Ruderteam für den 51. Rheinmarathon in Düsseldorf aus Uschis DiDo-Gruppe hatte sich im Sommer gefunden. Die Trainingseinheiten auf dem Rhein wurden im Vorfeld von unserem Ruderkameraden Christian Harbauer tatkräftig unterstützt. Gemeinsam fieberten wir dem 1. Oktober entgegen.

Nach Anmeldung, Organisation und Planung haben wir uns am Vorabend in Düsseldorf eingefunden. Morgens sind wir vom Ruderclub Germania Düsseldorf aus mit dem Shuttlebus zum Startpunkt im Norden von Köln gefahren. Hunderte Menschen und Boote in Vorbereitung auf den Marathon - alleine das war bereits ein einzigartiges Erlebnis. Wir, Helge, Peter, Franziska und Pascal, waren ein bisschen aufgeregt, konnten jedoch durch das Training und die Erfahrungen aus dem letzten Jahr die Strecke und Dauer gut einschätzen. Unser Hauptziel war es, Spaß zu haben und unser Bestes zu geben.

Das Rheinmarathon-Team v. l. n. r.: Helge, Pascal, Kurt, Franziska, Peter (Foto: Celine Matzanke)

Die Langstrecken-Saison ist in vollem Gange: nach einem Wochenende Pause nach der Bilac stand am Samstag, den 01.10. der Rheinmarathon von Köln nach Düsseldorf an. Ich hatte mich von Mannheimer Ruderkameraden "überreden" lassen, in einer Renngemeinschaft Mannheimer RC/Wormser RC anzutreten.  Unsere wenigen Trainingseinheiten in Mannheim liefen eigentlich ganz gut, so dass wir zuversichtlich waren, die etwas über 42 km problemlos zu absolvieren.

Die Mannheimer Mannschaft plus ein Wormser (alle Fotos Jürgen Stephan)

Die Bilac 2022 stand wie gewohnt Mitte September an. Inzwischen unsere fünfte Teilnahme nach 2017, 2019, 2020 und 2021. Leider ohne unseren Gerhard, aber kompetent ersetzt durch Steffen. Dieses Mal hatten wir wieder Verstärkung durch ein weiteres Wormser Boot: es war uns gelungen, den Sonntags Damenvierer zur Teilnahme zu gewinnen. Somit begaben wir uns schon wie gewohnt freitags morgens mit einem voll beladenen Bootshänger in Richtung Schweiz. Gespannt harrten wir dem Streckenentscheid, mit dem am Freitag Mittag entschieden wird, welche der drei Strecken am Samstag zu befahren sein wird.

Das WRC Bilac-Team 2022 (alle Fotos Jürgen Stephan)

Am ersten Juliwochenende fanden in Münster die „Quadrupel Meisterschaften“ im Rudern statt. Ein Event, bei dem Ruderer mit verschiedenen Hintergründen um den Titel des Deutschen Meisters starteten.

 Lukas Schambach (3. v. links) erruderte zusammen mit Samuel Weidemaier (Mannheimer RV Amicitia), Adrian Mengedoth (Karlsruher RV Wiking) und Simon Haible (RG Treis-Karden) im Leichtgewichts-Vierer den Vizetitel bei den Deutschen Meisterschaften (weitere Mannschaftsmitglieder von links nach rechts).
(Foto: Mannheimer RV Amicitia)