Termine

Sa 23.März 09:00-13:00
Arbeitseinsatz in LA
So 31.März 00:00
Kirchbootfahrt Speyer-Worms
Do 4.April 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
Sa 6.April 00:00
Stadtachter Mannheim
Do 18.April 00:00
Trainingslager Neckarelz
Fr 19.April 00:00
Trainingslager Neckarelz
Sa 20.April 00:00
Trainingslager Neckarelz

Archiv

Powered by mod LCA

Land fördert neue Anlegestelle mit 13.500 Euro / MdL Jens Guth bei Ruderclub Blau-Weiß - Der Ruder-Deutschland-Achter hat gerade die Goldmedaille bei der Europameisterschaft gewonnen. Die Basis für Spitzensport wird in den örtlichen und regionalen Rudervereinen gelegt, so wie beim Ruderclub Blau-Weiß von 1883 e.V. in Worms. Rudern: Ein Sport für Jedermann, und jede Frau. Das Alter ist dabei fast egal.

Jens Guth (stehend: Mitte) gemeinsam mit der 1. Vorsitzenden Sabine Teigland und dem 2. Vorsitzenden Holger Schwarzer auf dem neuen Steg beim Ablegen einer Mannschaft (Foto: Stefan Weißmann)

Zum alljährlichen Sommerfest hatte der Ruderclub auf sein Gelände am Lampertheimer Altrhein eingeladen. Im Mittelpunkt stand die Bootstaufe eines neuen Gig-Doppelzweiers mit Steuermann und die Verleihung der Fahrtenabzeichen vom Deutschen Ruderverband.


Bootstaufe durch Peter Kornhaß, dem Neffen von Bärbel, der aus Augsburg zur Taufe angereist kam
(Foto: Jens Jung)

Die Wochenend-Wanderfahrt des Wormser RC Blau-Weiß 1883 ging in diesem Jahr mal wieder in die Gegend von Regensburg. Landschaftlicher Höhepunkt war der Donaudurchbruch, durch den wir gleich hinter Kloster Weltenburg ruderten. Zuvor legten wir jedoch am Kloster an, denn dort warteten im Garten der angeblich ältesten Klosterbrauerei der Welt nicht nur "Weißwurst mit Brezn" als zweites Frühstück auf uns Ruderer. 

Johannes Wohlgemuth nach Vorlagen Bundesamt für Kartographie und Geodäsie
 (http://www.bkg.bund.de)

Am Freitag kamen unsere Freunde aus Ungarn in Lampertheim an. Bei sommerlicher Hitze wurden die Zelte aufgebaut und die Kühlschränke befüllt. Zusammen mit den Jugendlichen des Wormser Ruderclubs wurde so das Rudercamp eröffnet. Später gab es leckeres Buffet und kalte Getränke.

Am nächsten Tag (Samstag 28.07.2018) ging es zur Stadtführung in Worms. Im Ruderclub wurden wir vom fleißigen Putzkommando im Ruderbecken empfangen, Respekt für den Einsatz. Weiter ging es durch die Judengasse zum Dom, wo wir vom Probst eine sehr informative und spannende Führung durch den Dom und auf die Türme genossen. Vielen, vielen Dank auf diesem Wege an Probst Tobias Schäfer und die Domgemeinde. Danach ging es über den Jüdischen Friedhof "Heiliger Sand" zurück zum Bootshaus. Natürlich gab es auf dem Marktplatz bei Vannini leckeres Eis für jeden und im Hagenbräu am schönen Rhein eine Runde Kartoffelbier und Bananenweizen. A real good evening in Worms-Herrnsheim on the Wein-Nachts-Markt. We had music with mobile Brass Banda, good Sander beer from Worms and met many guys from rowing club. We got in contact with Erika (best Langos in town) and had a good walk in the park. It was a beautifull evening with full moon in the sky. Tomorrow we go to the Kirchboot in Speyer.

Kirchboot im Ketscher Altrhein
Kirchboot im Ketscher Altrhein

Wie jedes Jahr wollen wir Anfang Oktober auch in 2018 unseren Partnerverein in Gravelines besuchen. Christian hat sich der Planung in allen Details angenommen und schreibt:

Liebe Ruderfreunde und Gravelines-Fahrer(-innen),

anbei findet ihr meine Planung für die diesjährige Fahrt nach Gravelines am - wie immer - ersten Wochenende im Oktober. Anstelle meiner ersten Idee (Themse-Fahrt, für die sich aufgrund der zu erwartenden Kosten kaum Interessierte gefunden haben) plane ich nun, das sehr lange Wochenende für zwei Rudertage in Gent zu nutzen.

Attachments:
Download this file (2018-Gent-Gravelines.pdf)2018-Gent-Gravelines.pdf[Planung zum Besuch des Partnervereins in Gravelines 2018 inkl. Vortour in Gent ]634 kB