Termine

Do 3.Januar 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen

 

Vereinskleidung

Partnervereine

Auf der diesjährigen traditionellen Mannheimer Frühregatta über 1500m gingen für den Wormser Ruderclub Blau-Weiß unter der Betreuung von Trainerin Susanne Müller Schambach und Trainer Steffen Burkhardt sowohl erfahrene Ruderer, als auch Neueinsteiger im Juniorenbereich an den Start, die alle Erfahrung und erste Siege sammeln konnten.

Lukas Schambach, Joel Henny, Nils Vogel, Jakob Hintz und Max Hess (Bild (v.li.) starteten mit acht Siegen in Mannheim erfolgreich in die neue Saison. (Foto: Susanne Müller Schambach)


Jakob Hintz konnte sich mit zwei Siegen im Einer und einem im Doppelzweier mit Max Hess gut präsentieren. Damit setzte der Neueinsteiger die Grundlagen für eine vielversprechende Session.

Nils Vogel, der in den letzten Jahren viel Erfahrung im Kinderrudern gesammelt , konnte auch bei den Junioren eine souveräne Leistung abliefern und gewann zweimal den leichten Einer. Im leichten Doppelzweier mit Max Hess konnten sie sich gegen die Gegner leider nicht durchsetzen.

Joel Henny bestritt in Mannheim sein erstes Kinderrennen über die 1000m Normaldistanz. Bis zum letzten Viertel gelang es ihm seinen 2. Platz gut zu verteidigen, konnte sich aber im Endspurt nicht mehr durchsetzen und musste sich im Ziel mit dem 3. Platz zufrieden geben.

Lukas Schambach, als ältester Ruderer und Vertreter der Junioren A startete samstags mit seiner Renngemeinschaft aus Mannheim sowohl im leichten Viere ohne und Zweier ohne Steuermann. Im Vierer konnte sich die Mannschaft gegen die Konkurrenz nicht durchsetzen. Die beiden Zweier Paare starten dafür später separat und schlugen jeweils im Einzelnen die Gewinner des Vierers aus Koblenz und Hanau.

Sonntags ging Lukas in den Rennen der LK I und LK II im leichten Einer der Junioren A an den Start, die er beide für sich entscheiden konnte. Parallel zur Regatta nahmen Jonas Burkhardt und Markus Feils an der nationalen Leistungsüberprüfung der schweren Junioren A (17/18 Jahre) mit Trainer Michael Schambach in Essen teil, wo sie sich im D-Lauf platzieren konnten.

Als nächstes steht für die Junioren A die Internationale Regatta München auf dem Programm, die Junioren B werden die Regatta Heidelberg besuchen. Danach treffen sich die beiden Gruppen wieder in Köln.

Lukas Schambach

2018-04-21-WRC-Jugend-Mannheim-S-Mueller.jpg