Termine

Sa 25.Mai 00:00
Rund um den Kühkopf
Do 30.Mai 00:00
Wanderfahrt Emden
So 23.Juni 11:00-00:00
Frühstück der Ruderer

Mitglieder der Mittwochsgruppe - Alfred, Doris, Janina (Fotografin), Michael, Rainer und Walter - haben sich kurzerhand im März nach spontaner Rundmail von Michael im Bootshaus am Rhein getroffen und ein erstes Boot "klar Schiff" gemacht. Rollschienen wurden gesäubert bzw. erneuert, Ausleger überprüft und die Einstellung der Fußsteuer gerichtet. Bei einem zweiten Treffen im April wurden die Arbeiten fortgesetzt.

Doris sorgte für den festen Sitz der Muttern

Da der „Winter“ nun ausgehaucht hat wurde es Zeit für den Frühjahrsputz. Wir werden jetzt zu 90% unsere Zeit auf dem Wasser verbringen und den Kraftraum nur sehr gezielt benutzen – deshalb wollten wir alles auf Vordermann bringen. Hinzu kommt der geplante Tag der Offenen Tür am 1. Mai, wo wir unsere Räume auch „glänzend“ vorzeigen wollen.

Koordination, Kraft & Ausdauer der anderen Art

Bei großer Nachfrage zum Schnuppern wurde beschlossen, direkt noch einen 2. Schnupperkurs zu starten: denn der Sommer beginnt. Gesagt, getan – wiederum war es unglaublich zu sehen, wie viele gestandene Ruderer sich als Helfer zur Verfügung stellten. Diesmal waren die Anmeldungen fast zu gleicher Stärke 50% männliche und 50% weibliche Anmeldungen.



Christiane Migges, Andi Schmitt, Julian Schneider, Thomas Kaminski, Migges Glaser (v.l.n.r.; Foto: Uschi Renner)

Zu unserer aller Freude hatten wir Anmeldungen von 6 Damen; leider wurde eine krank und wir starteten mit 5 potentiellen neuen Ruderinnen. Nach Begrüßung und sehr oberflächlicher Bootskunde ging es direkt an die Ergo`s.  Die enorme Vor-Freude bekam leider einen kleinen Dämpfer, denn obwohl alle Kandidatinnen Sportlerinnen sind, war das Erlernen des Ruder-Rhythmuss auf dem Ergo doch eher schwierig. Danach ging es in das Ruderbecken und es kam so manche „Erleuchtung“, warum man so und so auf dem Ergo „rudern“ sollte.


Ein bekanntes Phänomen ist das empfundene elendig lange Kraftraum Wintertraining; obwohl wir eigentlich dieses Jahr überhaupt nicht aufgehört haben zu rudern. Deshalb wurde eine Unterbrechung mit einem Besuch in der wirklich sehr professionellen Kletterhalle in Bensheim begeistert angenommen. 3 Damen und 7 Herren, wobei ich es vorzog, als Fotograf zu agieren.

Isabell, Rebekka, Trainerin, Krissy (v.l.n.r)