Termine

Sa 23.November 00:00
Feuerzangenbowle mit Jubilaren-und Siegerehrung
Do 5.Dezember 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
Sa 7.Dezember 00:00
Nikolausrudern

Archiv

Powered by mod LCA

Der Wormser Ruderclub leistete mit 24 Rennmeldungen bei 10 aktiven Sportlern einen großen Beitrag zu dem diesjährigen Rekordmeldeergebnis der Südwestdeutschen Meisterschaften in Trier. Mit drei Titeln und vier weiteren Siegen bei der eingeschobenen Trierer Regatta konnte Trainer Michael Schambach zufrieden sein.

Gruppenfoto bei der Südwestdeutschen (Foto S.Teigland)
Gruppenfoto bei der Südwestdeutschen (Foto S.Teigland)

Mit einem Doppelsieg und somit zwei Meistertiteln setzte sich Lukas Schambach, diesjähriger Deutscher Jugendmeister, wieder toll in Szene. Im Leichtgewichts-Junioren Einer (18 Jahre) war ihm der Sieg im Finale genauso wenig zu nehmen, wie nach gewonnenem Vorlauf zusammen mit dem erst 16jährigen Max Hess im Leichtgewichts-Junioren Doppelzweier (17/18 Jahre).

Schnelligkeit bewies auch Jakob Hintz, der den Junioren-Einer (17/18 Jahre) gewann und somit auch seinen ersten nationalen Titel erruderte. Ein Überraschungssieg gegen die amtierenden Deutschen Meister im schweren Doppelzweier der Junioren blieb Jakob Hintz und Lukas Schambach im Doppelzweier verwehrt. In Führung liegend mussten sie vor dem Ziel der 1000 Meterstrecke wegen Steuerschwierigkeiten kurz aufhören und verschenkten somit ihren Sieg.

Weitere Finalplätze gab es für Max Hess,  Noah Heinzel , Jonas Burkhardt, Markus Feils, Joel Henny und Kassem Alsaadi.  Mit vier Siegen bei der eingeschobenen Trierer Regatta zeigten die Wormser Ruderer über die 500 Meterdistanz Sprintstärke. Am Siegersteg konnten Kassem Alsaadi, Joel Henny und Noah Heinzel im Einer und die Senioren Jonas Burkhardt und Markus Feils im Zweier ohne Steuermann anlegen.