Termine

Mo 22.April 00:00
Trainingslager Neckarelz
Sa 27.April 00:00
Regatta Mannheim
Sa 27.April 09:00-12:00
Arbeitseinsatz in LA
So 28.April 00:00
Regatta Mannheim
Mi 1.Mai 11:00-15:00
Picknick an der Seehalle
Do 2.Mai 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
Sa 4.Mai 00:00
Regatta München
So 5.Mai 00:00
Regatta München
Sa 11.Mai 00:00
Rund um den Kühkopf
Fr 17.Mai 00:00
Regatta Köln

Archiv

Powered by mod LCA

Dr. Dirk Vieser - ein liebevoller Mensch, ein echter Ruderkamerad hat uns viel zu früh verlassen.

Am Freitag, dem 2.November 2018 verlor Dirk während einer Trainingsfahrt auf dem Altrhein von einem auf den andern Schlag sein Bewusstsein und wenig später sein Leben. Unsere Bemühungen ihn zu retten, blieben erfolglos. Dirk verstarb noch am gleichen Abend in der Stadtklinik in Worms.


Letzte Ausfahrt (skizziert von Martin Teigland, 2016)

Dirk erlernte das Rudern im Jugendalter  in Essen und war bereits als Junior sehr erfolgreich, Juniorenmeister, u.a. Mitglied in der Junioren-Nationalmannschaft. Er blieb dem Rudern ununterbrochen treu. Weitere Stationen waren Bonn, wo er sein Studium der Volkswirtschaftslehre aufnahm, anschließend Breisach, dort Studienabschluss und Promotion an der Universität Freiburg.

Anfang der Achtziger Jahre kam er berufsbedingt in unsere Region, er trat eine Stelle bei der KfW an. Über Jahrzehnte hinweg war er im internationalen Entwicklungsdienst tätig, vorwiegend in Russland, später in Zentralafrika.

Er wurde in Bensheim sesshaft und suchte auch hier gleich den Kontakt zu den hiesigen Rudervereinen auf; zunächst zum RC Neptun Darmstadt, wenig später zu uns, dem Wormser Ruderclub.

In Darmstadt war er über mehrere Jahre im Vereinsvorstand tätig; in Worms hingegen fand er seinesgleichen. Er war ja schließlich noch ehrgeiziger Rennruderer. Schnell wurde ein Vierer mit Stm. gebildet und Dirk war fortan Schlagmann. Damals wurden die Ruderregatten fast nach Belieben gewonnen; Dirk hat u.a. 4x das FISA-Championat, die international hochrangigste  Regatta für Masterruderer, gewonnen. 

Aber auch bei Dirk kamen im Verlauf der Jahre gesundheitliche Probleme auf.

Daher wurden Regatten in den Folgejahren immer seltener besucht, zunehmend stand die Teilnahme an Breitensportveranstaltungen im Vordergrund. Dirk war auch hier eine treibende Kraft. Mit seinen Darmstädter Ruderkameraden besuchte er Veranstaltungen in  Frankreich, z.B. der Traverse de Paris, gemeinsam waren wir u.a. in Venedig bei der Vogalonga oder der Bilac in der Schweiz.

Dirk hatte noch so viele Pläne, sein Tod kam viel zu früh.

Wir haben einen wertvollen Ruderkameraden verloren.

Dr. Dirk Vieser
*17.04.1953 - Ϯ 02.11.2018