Termine

Fr 15.März 19:00-
Mitgliederversammlung
Sa 23.März 00:00
Stadtachter Mannheim
So 24.März 00:00
Anrudern 2024 von Speyer/Germersheim nach Worms

Die Ruderjugend des Wormser Ruderclubs Blau-Weiß ist auf der Limburger Sprintregatta über 500m auf der gestauten Lahn am 2./3. September erfolgreich in die Herbstsaison gestartet. Mit je fünf Siegen konnten Noah Heinzel und Moritz Nultsch die meisten Medaillen sammeln.

 

(v.li.): Noah Heinzel, Moritz Nultsch, Lukas Scheuren und Louis Keil im erfolgreichen Männer-Doppelvierer

Fotos: Michael Schambach

Im Einer gewann Noah an beiden Tagen im Leichtgewichts-Männer-Einer und am Samstag zusätzlich bei den Schwergewichten. Moritz gewann seine Abteilung im schweren Männer-Einer ebenfalls an beiden Tagen. Niko Urbach konnte ebenfalls einen Doppelsieg im U17 Leichtgewichts-Einer feiern.

Im Männer-Doppelzweier gewannen die Wormser ebenfalls an beiden Tagen, einmal mit Moritz und Noah und einmal mit Moritz und Lukas Scheuren, der außerdem auch noch ein Rennen im U19-Einer gewinnen konnte.

Während sich der Männer-Doppelvierer mit Noah, Moritz, Lukas und Louis Keil am Samstag noch den Konkurrenten aus Speyer und Neuwied mit einer Bootslänge Rückstand geschlagen geben musste, konnten sie das Rennen am Sonntag nach einem spannenden Rennen mit wenigen Zentimetern Vorsprung für sich entschieden.

Trainer Michael Schambach konnte leider sein Rennen im Masters-Doppelzweier mit Steffen Burkhardt nicht gewinnen. Philipp Hopp musste im Kinderbereich als Leichtgewicht bei den Schwergewichten mitfahren, wo es für ihn leider nicht zum Sieg reichte.