Termine

Keine Termine

 

Vereinskleidung

Partnervereine

Am ersten Wochenende im April ist in der Nibelungenstadt „Worms blüht auf“ angesagt. Doch leider hatte sich dieses Jahr die Wetterfee diesen Termin offensichtlich nicht in ihren Kalender geschrieben. Von Frühling weit und breit keine Spur. Je näher das Wochenende kam, desto mehr Regen fiel vom Himmel und desto kälter wurde es. Meine bangen Blicke aus dem Fenster waren nun weniger der Tatsache geschuldet, dass ich Sorge um die vielen wunderschön bepflanzten Blumenbeete hatte, sondern eher, dass am Sonntag, den 3. April 2022 unsere Tageswanderfahrt von Speyer nach Worms anstand. Da hieß es dann wohl Zähne zusammenbeißen und warme und wetterfeste Klamotten heraussuchen. Gut gerüstet und mit guter Stimmung ging es dann mit einem gesteuerten Vierer – man sollte es kaum für möglich halten – bei Sonnenschein vom Speyerer Bootshaus im Angelhofer Altrhein los.

Foto: Ingrid Kramer-Schneider

Aber schon während unseres kleinen Abstechers im schönen Otterstädter Altrheinarm hatte uns das Aprilwetter wieder eingeholt: es begann zu schneien. Vielleicht sollten wir uns doch besser Richtung Ludwigshafen aufmachen?! Dort stand nämlich unsere Mittagspause an. Aufgrund einer geschlossenen Veranstaltung mussten wir auf das warme Essen beim Italiener verzichten und kehrten stattdessen in der Damenumkleide des Ludwigshafener Rudervereins ein. Gut, dass wir alle vorsichtshalber eine Kleinigkeit für die Brotzeit eingepackt hatten. Gestärkt und aufgewärmt ging es dann auf die letzte Etappe Richtung Worms. Ich habe nun den Steuerplatz übernommen und war sehr dankbar über Ingrids neue, warme Steuermanndecke. Denn trotz Sonnenschein und zwei übereinander gezogenen Jacken samt Wollmütze wurde mir doch ziemlich kalt. Die Mannheimer „Schachtel“ hat diese Mal keine Probleme bereitet und wir kamen ohne großen Wellengang durch. Zwischen Neckarmündung und Altrheinmündung hatte sich das Wasser jedoch ziemlich aufgeschaukelt, so dass der Ein oder Andere doch leicht nass wurde. In Worms angekommen, fand dann nach einer wärmenden Dusche der Abschluss im Hagenbräu statt.

Fotos: Ingrid Kramer-Schneider, Johannes Wohlgemuth

Fazit: Trotz der wetterbedingten Widrigkeiten, eine rundum gelungene Wanderfahrt. Und da ich als Neuling in Worms und im Wormser Ruderclub die Umgebung und das Ruderrevier noch nicht allzu gut kenne, bin ich während der gesamten Strecke mit verschiedenen Ausflugsvorschlägen versorgt worden. Vielen Dank für die Tipps. Es stehen also noch viele Erkundungen an und ich freue mich schon auf meine nächste Wanderfahrt mit dem WRC.

Mit dabei waren: Alfred Lied, Christian Harbauer, Holger Schwarzer, Ingrid Kramer-Schneider, Johannes Wohlgemuth, Klaus Prinz und Silvia Dörr.