Termine

So 31.März 00:00
Kirchbootfahrt Speyer-Worms
Do 4.April 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
Sa 6.April 00:00
Stadtachter Mannheim
Do 18.April 00:00
Trainingslager Neckarelz
Fr 19.April 00:00
Trainingslager Neckarelz
Sa 20.April 00:00
Trainingslager Neckarelz
So 21.April 00:00
Trainingslager Neckarelz
Mo 22.April 00:00
Trainingslager Neckarelz

 

Vereinskleidung

Partnervereine

 Das erfolgreiche Wochenende des Wormser Ruderclubs Blau-Weiß mit Gewinn des Tauziehwettbewerbes und des Fischerstechens beim diesjährigen Backfischfest rundete die Ruderjugend mit 10 Siegen bei der Limburger Kurzstreckenregatta am 05./06.September 2015 ab.

Siegerfoto in Limburg

 Gruppenfoto in Limburg (v.l.): Lukas Schambach, Florian Marx, Jonas Burkhardt, Markus Feils, Lars Vogel, Johannes Burkhardt, Daniel Jung, Trainerin Sabine Teigland, Karoline Haderthauer (Foto: Steffen Marx)

Bei guten Wasserbedingungen, aber engen Bahnverhältnissen, die gute Steuerkünste abverlangten, kamen die Wormser Ruderer an beiden Wettbewerbstagen sehr gut zurecht. Zwei souveräne Siege fuhren Lars Vogel, Markus Feils, Jonas Burkhardt, Daniel Jung mit Steuermann Lukas Schambach im Junioren Doppelvierer über die 500 Meterdistanz gegen ihre Konkurrenten aus Wetzlar, Dortmund und Gießen ein. Je zwei weitere Erfolge gab es für Lars Vogel und Daniel Jung im Leichtgewichts-Junioren Einer. Einen Doppelsieg im Leichtgewichts-Einer erruderte sich auch souverän Johannes Burkhardt. Zu spät setzte Florian Marx in seinem Einerrennen samstags seinen Schlussspurt an und wurde knapp Zweiter.

Sonntags gelang ihm nach guter Startphase ebenfalls ein deutlicher Sieg. Mit mehreren Längen Vorsprung siegte auch Lukas Schambach im Jungen-Einer deutlich. Ihren ersten Regattastart absolvierte Karoline Haderthauer im Juniorinnen-Einer. Mit ihrer Lahnsteiner Gegnerin lag sie nach Rennbeginn gleichauf, musste sich dann nach einem technischen Fehler geschlagen geben. Mit zwei knappen zweiten Plätzen gegen ältere und körperlich stärkere Gegner überzeugten Jonas Burkhardt und Markus Feils im Junioren-Doppelzweier. Ebenfalls mit dem zweiten Platz mussten sich Steffen Burkhardt und Susanne Müller-Schambach nach langer Führung gegen Saarbrücken begnügen.