Termine

Do 2.November 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
So 5.November 09:30-
Saisonabschlussfahrt
Sa 18.November 18:00-22:00
Siger- und Jubilarenehrung mit Feuerzangenbowle

Vereinskleidung

Partnervereine

In der Einladung zur Veranstaltung stand „Feuerzangenbowle mit Jubilaren- und Siegerehrung.“ Obwohl ich schon länger im WRC Mitglied bin, war ich noch nie bei dieser jährlich wiederkehrenden Veranstaltung. Dieses Jahr wollte ich wissen, was sich hinter dem traditionsreichen Fest verbirgt, von dem viele immer wieder begeistert berichten und das jährlich wiederkehrend im Spätherbst im "Al Fiume" stattfindet. Schilderungen von Teilnehmern hatten gemein, dass in den Beschreibungen immer wieder von einem geheimnisvollen Lied „Krambambuli“ die Rede war. Eine wohl eher "sagenhafte" Bezeichnung.

„Krambambuli

Krambambuli Entfachen 2015 (Foto: Uli Horn)

Doch was sich hinter dem Namen „Krambambuli“ verbarg, war mir bislang unbekannt. Wikipedia mußte her und verhalf mir schnell zu mehr Expertenwissen: Krambambuli ist der Titel eines Studentenliedes (1745 von Christoph Friedrich Wedekind).

Krambambuli ist aber auch eine Erzählung von Marie von Ebner-Eschenbach, in der es um eine Hund geht, der gegen zwölf Flaschen Danziger Kirschbranntwein eingetauscht wird. Und damit kommen wir der dritten Bedeutung des  geheimnisvollen Wortes näher. Denn bei Krambambuli handelt es sich ursprünglich auch um ein rotes Wacholder-Branntweingetränk. Auch hier waren es feierwütige Studenten, die die Bezeichnung „Krambambuli“ später für Glühwein und Feuerzangenbowle nutzten.

Seit wann im WRC zur feierlichen Entzündung einer Feuerzangenbowle eine Eigendichtung mit dem Titel „Krambambuli“ gesungen wird, ist dem Schreiberling nicht bekannt. - Aber vielleicht gibt es ja einen Mitwisser, der den Namen des Dichters und die Jahreszahl der Uraufführung unseres Liedes kennt.

Am 21.11.2015 war es dann soweit. In kurzer Zeit hatten abends festlich gekleidete Jugendliche, Eltern, Seniorinnen und Senioren, Veteraninnen und Veteranen des WRC das gesamte „Al Fiume“ in Beschlag genommen. Nur wer rechtzeitig "Vorbereitungen" getroffen hatte, kam zu einem „guten“ Sitzplatz an einem Tisch seiner Wahl.  Ersten Getränken folgten Essensbestellungen und bei fröhlicher Stimmung steigerte sich die Geräuschkulisse, vergangene Erlebnisse des Jahres und weiter zurückliegender Zeiten wurden ausgetauscht und vertieften Verbindungen.

Ein Highlight war die Ehrung verdienter Jubilare. 3 x 25 Jahre Mitgliedschaft, 3 x 40 Jahre, 3 x 50 Jahre, 5 x 60 Jahre, 1 x 65 Jahre. Mit Fritz Wirth haben wir sogar ein Vereinsmitglied, das sich seit  75  Jahren dem Verein verbunden zeigt. Aber auch die anderen Jubilare verdienen Erwähnung, denn sie unterstützen alle unseren Verein seit langen langen Jahren.

Liste der Jubilare 2015

75 Jahre

  • Fritz Wirth

65 Jahre

  • Dieter Kaiser

60 Jahre

  • Carl Glemann
  • Hans-Peter Habermann
  • Dieter Rolfes
  • Peter Wiegand
  • Harry Zobel

50 Jahre

  • Heinz-Jürgen Ungerer
  • Karl Walter
  • Bärbel Kyper

40 Jahre

  • Dr. Hannes Flicker
  • Christiane Ritter
  • Manfred Stadelmann

25 Jahre

  • André Hettermann
  • Prof. Dr. Hubert Hitziger ( insgesamt 50 Jahre Mitglied in einem Ruderverein)
  • Bertrand Straub

Siege bei Ruderwettkämpfen - Tauziehen - Fischerstechen
Die Feierlichkeiten an diesem Abend wurden mit der Ehrung der sportlich Aktiven fortgesetzt. Die Ruderstatistik belegt eine Vielzahl beachtlicher Erfolge. Welche Erfolge wir in 2015 errungen haben, hat Sabine in unserem Jahresrückblick zusammengefaßt.

Krambambuli

Nach den Ehrungen der Sieger und Jubilare begann Zeremonienmeister Stefan Künstler mit seinen Vorbereitung. Ein großer Topf mit Rotein wurde  in den Saal transportiert. Orangenscheiben, Zuckerpyramiden und hochprozentiger Rum waren erkennbar. Mit tatkräftiger Hilfe begann Stefan die Feuerzangenbowlen-Zeremonie. Stichflammen bis zur Decke wurden beschrieben, die bei abgedunkeltem Raum noch besser zu sehen waren. Unter Intonation von Klaus-Jürgen Wenzek stimmten jetzt alle in das Lied „Krambambuli“ ein. Insbesondere die Zeile „Krambambambambuli, Krambambuli“ hatte es allen angetan. Stimmungsvoll klang der feierliche Abend aus. Verwegene hielten bis zum frühen Morgen aus.

Mehr über die Siege des WRC in 2015 findet Ihr mit Bildern im Artikel:
2015 - Rückblick auf ein erfolgreiches Regatta-Jahr

Bilder von der Ehrung der Jubilare und Sieger 2015 anlässlich unseres traditionellen „Krambambuli“ (fotografiert von Uli Horn)