Termine

Do 2.November 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen
So 5.November 09:30-
Saisonabschlussfahrt
Sa 18.November 18:00-22:00
Siger- und Jubilarenehrung mit Feuerzangenbowle

Vereinskleidung

Partnervereine

Mit 820 Teilnehmern aus 15 Nationen gab es bei der 1. Internationalen DRV Juniorenregatta (07.+08.05.2016) auf der ehemaligen Olympiastrecke in München ein Rekordmeldeergebnis. Mit dabei vier Juniorenruderer des Wormser Ruderclubs Blau-Weiß mit ihrem Trainer Michael Schambach.

Mit drei Siegen und top Platzierungen kehrte Trainer Michael Schambach mit den Junioren Daniel Jung, Patrick Hofmockel. Markus Feils und Jonas Burkhardt aus München zurück.

Mit drei Siegen und top Platzierungen kehrte Trainer Michael Schambach mit den Junioren Daniel Jung, Patrick Hofmockel. Markus Feils und Jonas Burkhardt aus München zurück. (v.l./Foto: M. Schambach/privat)

Mit Blick auf die Deutschen Jugendmeisterschaften, die Ende Juni in Essen ausgetragen werden, galt es die Leistungsfähigkeit unter den besten Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet unter Beweis zu stellen. Während samstags die Rennen noch nach Auslosung zusammengesetzt wurden, gab es sonntags gesetzte Läufe nach den Resultaten des Vortages.

Seine tolle Form von der Mannheimer Regatta bewies Patrick Hofmockel über die 2000 Meterdistanz im Leichtgewichts Junioren Einer der 17/18-jährigen. Nach gewonnenem Samstagrennen wurde er in den 1. Lauf der besten Einerfahrer gesetzt. Obwohl er mit 62 kg die Leichtgewichtsgrenze noch mit 5,5 kg unterschreitet, fuhr er trotz starkem Gegenwind im 6-Booote Feld nach tollem Endspurt einen tollen dritten Platz heraus und zählt momentan zu den schnellsten deutschen Leichtgewichts-Einern seiner Klasse.

Krankheitsbedingt konnten die 15-jährigen B-Junioren Markus Feils und Jonas Burkhardt in Mannheim nicht an den Start gehen. Somit bedeutete München gleich die erste große Bewährungsprobe im technisch anspruchsvollen Zweier ohne Steuermann.

Samstags lagen sie über die 1500 Meterdistanz bis kurz vor dem Ziel noch auf Rang zwei, rutschten dann noch knapp auf Rang vier zurück. Souverän gestalteten sie ihr Sonntagsrennen im B-Finale, das sie mit 11 Sekunden Vorsprung deutlich gewannen.

Trotz nur einmaligem Trainingswochenende starteten die beiden Wormser in wechselnder Besetzung zusammen mit Junioren aus Saarbrücken und Neuwied im Junioren Vierer ohne Steuermann. Im Samstagrennen saß Jonas Burkhardt mit Saarbrücken und Neuwied im Boot und es gelang der Renngemeinschaft auf Anhieb ein Sieg.

Sonntags im gesetzten 1. Lauf  hieß die Besetzung Worms/ Saarbrücken mit den Blau-Weißen Feils und Burkhardt im Boot. Mit einem Rückstand von 3,6 sec auf den Sieger konnte ein dritter Rang errudert werden, was als tolle Leistung mit Potential nach oben bewertet werden kann! Noch nicht so rund lief es bei der Kombination Daniel Jung mit seinem Koblenzer Partner Leon Reuß im Leichtgewichts Doppelzweier. Sie kamen über einen vierten und einen dritten Platz im B-Finale nicht hinaus.

Leider nur am Samstag startete Daniel Jung im Leichtgewichts-Junioren Einer 15/16 Jahre. Mit dem überragenden Mainzer Dreyer im schnellsten Lauf aller Einer konnte er zwar nicht gewinnen, erruderte sich aber mit der viert besten Zeit unter den 20 gemeldeten Booten ebenfalls eine sehr gute Platzierung.