Termine

Do 4.Januar 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen

Vereinskleidung

Partnervereine

Der 1. Winterzweikampf des WRC für Kinder und Jugendliche fand am 20.12.2014 im Clubhaus und auf der Rheinpromenade statt. 13 Teilnehmer hatten sich für diesen Wettbewerb gemeldet, der aus den Disziplinen 3000 m Laufen auf der Rheinpromenade und 500 m Ergometerrudern bestand.

500 m Ergometerrudern: Wettkampf der Gruppe I

 

Bei ungemütlicher nasser Kälte starteten die Teilnehmer um 13h in einer Regenpause das Rennen am Hagendenkmal und liefen viermal einen Rundkurs flussabwärts. Schon kurz nach dem Start setzte sich David Pott in Führung, gefolgt von Lars Vogel. Aber auch alle anderen Teilnehmer liefen motiviert. Angefeuert von frierenden Eltern und Betreuern absolvierten sie die Strecke in beachtlichen Zeiten.

Die Teilnehmer und stolzen Sieger des 1. Winterzweikampf des Wormser Ruderclub Blau-Weiss

Nach Aufwärmen und kurzer Erholung ging es in den Kraftraum auf die Ergometer. Nach kurzem Einfahren erfolgte das Startkommando. Mit unglaublicher Energie kämpften unter lautem Anfeuern alle um die Sekunden. Auch auf dem Ergometer erwies sich der „älteste“ Teilnehmer David Pott (17J.) als stärkster mit einer Zeit von 1,32 min., gefolgt von Lars Vogel mit 1,35 min.. Selbst die Jüngsten (8-11 j.) fuhren Zeiten unter 2,50 min.!

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es für alle Medaillen und Urkunden, überreicht von Sabine Teigland. Der Nachmittag klang bei Punsch, Glühwein und Kuchen aus. Die Organisatorinnen Claudia Burkhardt, Christina Teigland und Katharina Jung waren mit diesem neuen Wettkampf, der alle Kinder und Jugendliche des Vereins ansprechend soll, mehr als zufrieden.

 

  Gruppe I  Gruppe II  Gruppe III   
   (14 Jahre und älter)  (12-13 Jahre)  (11 Jahre und jünger)  
Plätze        
1 David Pott Lukas Schambach Florian Jung  
2 Lars Vogel Lukas Pfeiffer Mareike Haderthauer  
3 Jonas Burkhardt David Brandt Noah Heinzel  
4 Leonardo Czeczemski      
5 Felix Ahlert      
6 Tobias Biegi      
7 Florian Marx      

 


Siegerehrung und gemütlicher Abschluß im Jugendraum (alle Fotos: Katharina Jung)