Termine

Do 4.Januar 15:00-18:00
Kaffeekränzchen der WRC-Damen

Vereinskleidung

Partnervereine

In Topform präsentierte sich die Ruderjugend des Wormser Ruderclubs Blau-Weiß bei der Gießener Pfingstregatta und gewann neben 16 Siegen auch ein Paar nagelneue Skulls, den Sonderpreis für den besten Kindervierer der Regatta.


Bild: v.li stehend: Patrick Hofmockel, Lars Vogel, Daniel Jung, Jonas Burkhardt, Markus Feils, Florian Marx und 3. v.li. sitzend David Brandt waren mit 16 Siegen in Gießen in Topform

Insgesamt 21 Meldungen, verteilt auf die drei Wettkampftage, hatte Trainerin Sabine Teigland abgegeben. Während am Samstag und Sonntag die Rennen über die 1000 Meterstrecke gingen, war montags die 350 Meter-Sprintdistanz zu bewältigen. Trotz hitziger Temperaturen und schwieriger engen und leicht kurvigen Streckenführung, glänzten die Wormser Jugendlichen mit guter Rudertechnik und Kampfgeist. Der Lohn der Anstrengung waren insgesamt 16 Siege, wobei alle Akteure in verschiedenen Bootsklassen Mehrfachsiege herausrudern konnten. Besondere Freude gab es natürlich für den Sonderpreis, den der Jungen-Doppelvierer mit seinem Dreifachsieg herausfuhr. Die Sieger waren : Jonas Burkhardt, Markus Feils, Daniel Jung, Florian Marx, Lars Vogel (alle je 6 Siege), David Brandt und Patrick Hofmockel (je 3 Siege). Auf Grund ihrer gezeigten Leistungen werden die Leichtgeichts-Junioren B Lars Vogel und Patrick Hofmockel bei den Deutschen Jugendmeisterschaften (15/16 Jahre) Ende Juni in Brandenburg an den Start gehen.